Das Buch und die Bücher

Zum Wochenende lädt die Bücherwelt nach Leipzig ein: Buchmesse! Buchpreise, Bestsellerlisten und die Autoren der Bestseller werden im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit stehen. Ein notwendiges und schönes Fest für das Lesen! Und ein Jahrmarkt der Eitelkeiten. Verlage, Autoren, Lesungen - das große Schaulaufen einer ganzen Branche. Viel wird über Auflagenhöhen und Absatzchancen gesprochen.

Manche Bedenken mischen sich wegen der Digitalisierung ein: Autorenrechte, Lesefreundlichkeit, Urheberschutz. Wird es auch in Zukunft Leser geben? Viel wird inzwischen für die jüngste Generation zur Leseförderung getan: Zu Hause vorlesen ist wieder angesagt, Lesegroßeltern besuchen die Schulen. Zahlreiche Schulklassen besuchen die Buchmesse in Leipzig. Gott sei Dank! Ein Buch steht dabei nicht so sehr im Mittelpunkt. Das auflagenstärkste Buch im deutschsprachigen Büchermarkt, Bestseller und Longseller seit Jahrzehnten. In den Neuauflagen von Einheitsübersetzung, Luther 2017 sowie BasisBibel in Buchform und digital mit einer Auflagenstärke von über einer Million Exemplaren. Warum das Licht unter den Scheffel stellen? In ausgezeichnetem Design und mit vielen neuen ldeen, mit einer kompletten digitalen Fassung steht die Bibel für die nächsten Generationen offen. Gerade hat die Deutsche Bibelgesellschaft pünktlich zur Buchmesse ihr Angebot erweitert und neu vorgelegt.

Auch eine Oberlausitzer Spezialität mischt ganz vorn mit: Die Losungen aus Herrnhut - die Bibelworte für jeden Tag - mit einer Dreiviertelmillion gedruckter Exemplare allein in deutscher Sprache. Darüber hinaus als schicke App mit jeder Menge Zusatzfunktionen.

Es geht allerdings nicht darum, sich von schieren Zahlen beeindrucken zulassen. Die Bibel ist unser wichtigstes Buch, egal ob Christ oder Atheist, egal ob in Deutschland oder Europa - unser Zusammenleben, unsere Kultur, der Glaube steht auf dem Fundament der Bibel. Aber dazu muss die Bibel gelesen werden. Darauf kommt es am Ende an!

"Wort zum Sonntag", von Christian Mai, Pfarrer im Zittauer Gebirge,
veröffentlicht in der Sächsischen Zeitung vom 15. März 2018


Ev.-Luth. Kirchenbezirk Löbau-Zittau • Friedhofstraße 3 • 02708 Löbau
Telefon 03585 415771 • Fax 03585 415773 • eMail suptur.loebau_zittau@evlks.de
Sprechzeiten: Montag - Freitag 8:00 bis 14:00 Uhr