Und? – Gut erholt?

Der bevorstehende Schulanfang erinnert uns daran, dass sich der Sommer so langsam dem Ende neigt. Nun liegt es an uns, wie wir die gespeicherte Sonne, die Auszeit vom Alltagsstress und die erholsamen Bilder einer grünen Landschaft in die nächsten Monate mitnehmen.
Vielleicht fällt Ihnen das genauso schwer wie mir? Zu schnell überrollt mich der Alltag, ich beginne, den Terminen hinterherzuhetzen und meine Pläne von der Uhr bestimmen zu lassen Meistens zu Lasten der Erholung, der Familie oder der Freizeit. Dieses Schuljahr könnte ich ja einmal bewusst neu beginnen, so wie die Schulanfänger. Ein neuer Anfang - in der Lebensführung. Ich könnte meine Termine so eintakten, dass ich zwischendurch noch Zeit finde, mich kurz zu entspannen; ich könnte mir meine freien Tage tatsächlich mal freihalten und mich mit ein paar beruhigenden Sachen beschäftigen, die mir helfen, ein wenig herunterzukommen; ich könnte die tatsächliche freie Zeit besser nutzen, mich weniger berieseln lassen durch den Fernseher, mehr schlafen, Ich könnte mir mehr Zeit für mich nehmen, nur für mich, und regelmäßig an die frische Luft gehen.
Und selbst wenn es bei einem „ich könnte“ bliebe, könnte mir die Aussicht auf die Erholung ein wenig Gelassenheit für den Alltag schenken. Ich muss keine Bäume ausreißen, ich darf nach und nach Ast für Ast entfernen, jeweils mit der nötigen Kraft und zu seiner Zeit - um in diesem Bild zu bleiben.
Und genau das kann ich dann vielleicht auch den Menschen um mich herum zugestehen. Denn alles hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde: Geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit; pflanzen hat seine Zeit, ausreißen, was gepflanzt ist. hat seine Zeit (Prediger Salomo 3, 1-11).

Also wünsche ich uns allen einen guten neuen Anfang, ob mit neuem Schuljahr oder einfach so. Mit der nötigen Gelassenheit bleibt von der Erholung sicher etwas übrig.

"Wort zum Sonntag", von Brigitte Lammert, Pfarrerin der Kirchgemeinde Neugersdorf,
veröffentlicht in der Sächsischen Zeitung vom 17. August 2019.