Täglich frisches Wasser

Christen pflegen den Brauch, sich zentrale Stellen der Bibel zu vergegenwärtigen, indem sie diese bestimmten Zeiten widmen. Bibelstellen werden für Tage, Monate oder Jahre ausgelost und heißen entsprechend „Losung“.

Die Jahreslosung für 2018 verdient Aufmerksamkeit, denn in ihr wird das scheinbar triviale Grundbedürfnis thematisiert, täglich trinken zu müssen. lm Buch der Offenbarung (Kapitel 21, Vers 6) spricht Gott: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“

Der Ausdruck „lebendiges Wasser“ bedeutet zum einen schlicht „fließendes Quellwasser“, zum anderen wird das Bild im Neuen Testament im übertragenen Sinn gebraucht: Wie alle Menschen, Tiere und Pflanzen täglich Wasser brauchen, um zu leben, so sind wir auch darauf angewiesen, dass Gott sich uns umfassender zuwendet, als nur dadurch, dass er das Wasser und den Wasserkreislauf zu unserer Grundversorgung geschaffen hat.

Was können Durstige also 2018 von Gott erwarten? Erfolg? Schutz? Hin und wieder einen Denkanstoß? Die Jahreslosung zeigt: Es geht um mehr. Gott bietet sich den Menschen nicht nur an, um den letzten Schritt zum Erfolg zu schaffen oder um Schutz zu bieten, wenn es einmal brenzlig wird.

Wer dagegen Sehnsucht hat, wer nicht zufrieden ist mit der Aussicht, dass 2018 nur ein Jahr unter vielen sein wird, der kann sich an Gott wenden, um den grundsätzlichen Durst nach Sinn nie mehr verspüren zu müssen.

Denn was Gott verspricht, das formuliert Jesus noch ein bisschen radikaler (Johannes 4,13-14): „Wer von gewöhnlichem Wasser trinkt, den wird wieder dürsten; wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, den wird in Ewigkeit nicht dürsten, sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm eine Quelle des Wassers werden, das in das ewige Leben quillt.“

"Wort zum Sonntag", von Stephan Rehm, Vikar in der Kirchgemeinde Neugersdorf 
veröffentlicht in der Sächsischen Zeitung vom 4. Januar 2018


Ev.-Luth. Kirchenbezirk Löbau-Zittau • Friedhofstraße 3 • 02708 Löbau
Telefon 03585 415771 • Fax 03585 415773 • eMail suptur.loebau_zittau@evlks.de
Sprechzeiten: Montag - Freitag 8:00 bis 14:00 Uhr