• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Tageslosung vom 17. Januar 2018
Sie sollen mein Eigentum sein, und ich will mich ihrer erbarmen, wie ein Mann sich seines Sohnes erbarmt, der ihm dient.
Die ihn aufnahmen, denen gab er Vollmacht, Gottes Kinder zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.

Aktuelles

  • Oberlausitzer Männertag

    Oberlausitzer Männertag Informationen zum Oberlausitzer Männertag am 10. März 2018 in Grubschütz bei Bautzen entnehmen Sie dem Flyer. Read More
  • Frauenmahl in Neugersdorf

    Frauenmahl - Essen und Gespräche - Musik und Impulse - Thematisches und Kulinarisches - für Frauen - das ist Frauenmahl Wir laden Sie herzlich ein Read More
  • Weltgebetstagswerkstatt 2018

    Weltgebetstagswerkstatt 2018 Eine herzliche Einladung an alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur WELTGEBETSTAGSWERKSTATT 2018. Montag, 22. Januar 2018 9:00 Read More
  • Begrüßung

    Liebe Besucher, wir sind mit unserem Kirchenbezirk (in anderen Landeskirchen heißt solch eine Region Kirchenkreis) der östlichste Teil der Evangelisch-Lutherischen Read More
  • Oberlausitz 2040

    Oberlausitz 2040 Informationen zur Strukturreform 2019 im Kirchenbezirk Löbau-Zittau -erarbeitet durch den Strukturausschuss der Kirchenbezirkssynode des Kirchenbezirkes Löbau-Zittau Read More
  • 1

Hirtenromantik?!

Gerade nach Ostern ist Gott als Hirte besonders für die da, die es schwer haben im Leben.

Das Lämmchen ist da! Immer wieder schauen Paul und Lisa nach ihm. Sie freuen sich. Zu Ostern kam es auf die Welt. Es ist schwarz mit ein paar weißen Flecken. Nur hat es die Mutter nicht angenommen. Papa muss das Mutterschaf festhalten, damit das Kleine trinken kann. Paul und Lisa nehmen es auf den Arm. Sie geben ihm die Flasche. Jetzt ist es schon gewachsen.
In den Ferien war Peter, der groe Bruder, zu Besuch. Er hörte von den kleinen Geschwistern stolz: "Der Mutter ist es egal, aber wir geben ihm die Flasche!" Sie lachen. Er sagt: "Andere hätten was anderes mit ihm gemacht - überm Grill." Paul und Lisa verstehen nicht. - Denn der Spruch des kommenden Sonntags lautet: "Jesus Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir, und ich gebe ihnen das ewige Leben." (Joh. 10,11f)
Christliche Hirtenromantik? Mehr! Christliche Gewissheit ist es: Gott ist für uns Menschen da wie ein Hirte für seine Schafe. Und seit Ostern besonders für die, deren Leben durchkreuzt ist und die vom Leben "gegrillt" werden. Mit Gott aber öffnet sich das Leben weiter, als es das sprieende Gras oder sprieende Frühlingshormone vermögen - ganz weit!
Und Paul und Lisa? Sie haben ihr Lämmchen gern.

"Wort zum Sonntag", von Gregor Reichenbach, Pfarrer in Oderwitz,
veröffentlicht in der Sächsischen Zeitung vom 27. April 2017


Ev.-Luth. Kirchenbezirk Löbau-Zittau • Friedhofstraße 3 • 02708 Löbau
Telefon 03585 415771 • Fax 03585 415773 • eMail suptur.loebau_zittau@evlks.de
Sprechzeiten: Montag - Freitag 8:00 bis 14:00 Uhr