Zoom-Konferenzräume des Kirchenbezirks nutzen

Letzte Aktualisierung: 21.12.2020.

Videokonferenz. Lizenzfreies Bild von Alexandra_Koch auf pixabay.com.

für Erstnutzer: Zoom unbedingt testen!

Ein kirchliches Treffen soll mit der Videokonferenz-Software „Zoom“ stattfinden und du sollst / Sie sollen dabei sein – ach du Schreck! Falls Zoom erstmals genutzt wird, veranlasst dieser Link (zoom.us/j/105655194) den Download des Zoom-Clients. Den Client benötigen wir im Interesse einer störungsarmen Konferenz. Nach der Installation (und dem erneuten Anklicken des Links oben) öffnet sich der Client und meldet, die Meeting-ID sei ungültig. Der Veranstalter des Treffens sendet dir / Ihnen gültige Einwahldaten dann vor dem Treffen zu. Ausführlichere Informationen und Videotutorials finden sich im Hilfebereich der Zoom-Website.

Zoom-Konferenzräume für Video- und Telefonkonferenzen

Die Landeskirche hat eine Bildungslizenz beim Videokonferenz-Anbieter Zoom (zoom.us) abgeschlossen. Damit stehen allen Kirchenbezirken zwei Videokonferenzräume ohne Zeit- oder Nutzerbegrenzung und mit ausgefeilten Tagungstools zur Verfügung. Auch Telefonkonferenzen können in diesen Räumen abgehalten werden, zum Beispiel als Ersatz für Gemeindekreise mit Mitgliedern ohne Internetzugang (mehr dazu unten).

Sitzungen eigenständig buchen und anlegen

Sitzungszeiten werden über die ChurchTools-Installation des Kirchenbezirks gebucht (https://kirche-ol.church.tools/, aktuell noch unterhalten von Region 2; der Umzug in die Trägerschaft des KBZ wird gegenwärtig vorbereitet). Dazu ist eine einmalige Anmeldung bei ChurchTools über Stephan Rehm erforderlich sowie perspektivisch eine Kostenbeteiligung an der ChurchTools-Installation (im Grundbetrag unter 4,50€ / Monat), falls deine / Ihre Kirchgemeinde die ChurchTools-Installation nicht schon anderweitig nutzt. Der Gewinn, mit ChurchTools zu arbeiten, liegt darin: Du siehst / Sie sehen freie Zeiten in beiden Konferenzräumen und erhalten über ein Wiki die nötigen Informationen, um selbst Zoom-Sitzungen anlegen zu können. In Ausnahmefällen bucht auch das Supturbüro die gewünschte Sitzungszeit (Ansprechpartnerin: Angelika Strauß).

  • Im Zoom-Konto von Konferenzraum 2 können die Sitzungen selbst erstellt und angepasst werden (incl. Voreinstellung von Zoom-Abfragen), in Raum 1 erledigt das das Supturbüro incl. der Versendung der Einwahldaten an die Person, die die Sitzung gebucht hat.
  • Falls die Buchung in Raum 1 kurzfristig erfolgen soll (mit weniger als 48 Stunden Abstand zur geplanten Sitzung), erbitten wir eine direkte Kontaktaufnahme, damit wir die Sitzung rechtzeitig anlegen und die Einwahldaten versenden können.

Hinweise zu Technischen Details

Technische Schwierigkeiten behindern deine / Ihre Sitzung minimal, wenn:

  • die Teilnehmenden den » Zoom-Client installiert haben (Download auf der zoom.us-Website unter „Ressourcen“ oder durch Klick auf diesen Link: zoom.us/j/105655194).
  • du / Sie bereits eine Testverbindung mit den Teilnehmenden hattest / hatten, bzw. wenn bekannt ist, dass die Teilnehmenden bereits gezoomt haben.
  • du / Sie am Anfang mit einem Tutorial die Funktionsweise von Zoom erklärst / erklären. Eine frei verwendbare Powerpoint-Präsentation findet sich HIER. Zu Beginn der Sitzung kann die Präsentation über die Bildschirmfreigabe geteilt werden; somit sind alle über die wichtigsten Funktionen im Bild.

In der Regel tagst du / tagen Sie in unseren Räumen ohne Host / Gastgeber. Wie man Hostrechte beanspruchen kann, steht im oben genannten ChurchTools-Wiki, das nach Kontaktaufnahme mit Stephan Rehm zugänglich ist. Mit Hostrechten kann man:

  • den Warteraum verwenden, um zu kontrollieren, wer zur Sitzung hinzukommen möchte. Wenn alle da sind, kannst Du / können Sie das Meeting sperren; dann kommt keiner mehr hinzu.
  • das Recht zur Bildschirmfreigabe verleihen / entziehen.
  • Stummschaltungen / Umbenennungen der Teilnehmenden vornehmen.
  • Breakout-Räume (Pausenräume) verwenden.
  • (anonyme) Umfragen erstellen (nur in Zoom-Raum 2 möglich, wenn man die Sitzung dort selbst anlegt).

Falls Fragen offen sind, hilft Stephan Rehm im Rahmen seiner 50%igen Anstellung beim Kirchenbezirk als Pfarrer für Kommunikation, Evangelisation und Öffentlichkeitsarbeit (stephan.rehm@evlks.de * O2: 0176-23840055 * Threema-ID: SMDY9VH7).

Gesegnetes Tagen wünschen Stephan Rehm und Angelika Strauß