Konzert Mädelchor Saalfeld -fällt aus!

22. Okt 2020

Löbau Nikolaikirche

Kosten:
12,00 €, ermäßigt 8,00 €
Veranstalter:
Ev.-Luth. Kirchgemeinde Löbau
KMD Christian Kühne


Der Mädelchor Saalfeld ist neben den Thüringer Sängerknaben und dem Oratorienchor Saalfeld einer von 3 Chören der Johanneskirche, die 1950 von Walter Schönheit (1927-1985) gegründet wurden. Die erste Probe fand am 25.03.1950 statt. Sein Sohn Michael Schönheit führte diese Tradition fort und übernahm 1985 die Leitung der Chöre. Auch sein Nachfolger, KMD Wolfram Otto, der 1991 Kantor und Organist in Saalfeld wurde, fühlte sich diesem Anspruch verpflichtet. Von 2003 – 2011 sang der Chor unter Leitung von Dietrich Modersohn. Heute zählt der Chor 36 aktive Sängerinnen im Alter von 7 bis 16 Jahren und steht unter der Leitung von Andreas Marquardt, der das Saalfelder Kantorenamt nach einem Jahr der Interimszeit seit 20.1.2013 offiziell innehat  Er wird von Klaus-Peter Marquardt als Chorassistent  und Lisa Gräbner unterstützt. Die Mädels proben zwei Mal pro Woche, je in einer Einzel- und Gesamtchorprobe. Neue Sängerinnen nehmen in den ersten drei Jahren außerdem an einem Notenlehre-Kurs teil. Neben den wöchentlichen Proben gestaltet der Chor Gottesdienste, Abendmotetten und geistliche Konzerte (Dienstplan). 

Andreas Marquardt wurde 1981 in Mühlhausen/Thür. geboren. Er entstammt einer Kirchenmusikerfamilie. Beide Eltern sind Kantoren. Auch der Großvater übte diesen Dienst aus. Den ersten Klavier- und Theorieunterricht erhielt Andreas Marquardt mit sieben Jahren beim Vater Klaus-Peter (vormals Kantor und Organist an der St. Johanneskirche zu Saalfeld). Prägend war die Mitgliedschaft bei den Thüringer Sängerknaben in Saalfeld von 1989 bis 2000. Vom Jahr 2000 an absolvierte Andreas Marquardt ein Instrumentalstudium mit Hauptfach Orgel an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg. Im Jahr 2004 erfolgte das Diplom und 2006 das Meisterklassendiplom. Er belegte Meisterkurse bei namhaften Organisten. Im Sommer 2010 folgte das Examen Kirchenmusik A in Leipzig. Von 2008 bis 2009 war Andreas Marquardt Interimskantor der Kirchgemeinde Altenburg/Thüringen.

Nachdem er im Jahr 2012 als Interimskantor in Saalfeld tätig war, wurde er im Januar 2013 in das Amt des Kantors und Organisten an der Johanneskirche berufen und am 20. Januar von Superintendent Peter Taeger im Rahmen eines Festgottesdienstes offiziell eingeführt.

Andreas Marquardt ist 1. Preisträger des Orgelwettbewerbs der Nürnberger Nachrichten 2004 und übt eine rege Tätigkeit als Konzertorganist aus.